Die FDP-Schwentinental verjüngt sich!

21.09.2017

Schwentinental. Bei einer Ortsmitgliederversammlung am gestrigen Mittwoch hat der FDP-Ortsverband Schwentinental seinem Ortsvorstand eine "Verjüngungskur" verpasst.

"In den vergangenen Monaten haben wir zahlreiche junge Neumitglieder gewinnen können, die natürlich auch in die Arbeit des Ortsverbandes eingebunden werden sollen.", so der Ortsvorsitzende Jan Voigt, der durch die Mitgliederversammlung einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt wurde. Die Mitglieder haben viele Vorstandsposten mit neuen, jungen Gesichtern besetzt. Der Altersdurchschnitt des neuen Ortsvorstandes liegt nun bei 34 Jahren.

"Insbesondere im Hinblick auf die Kommunalwahl 2018 freue mich über die Entwicklungen im Ortsverband. Die Vorbereitungen auf die Kommunalwahl 2018 wird in den nächsten Monaten die Hauptaufgabe des neugewählten Ortsvorstandes sein.", so Voigt weiter.

In einem Rückblick auf die vergangene Amtszeit zog Voigt eine positive Bilanz. Abgehen von dem positiven Trend bei den Mitgliederzahlen hat die FDP in Schwentinental bei der Landtagswahl im Mai mit 12,0% ein Wahlergebnis erreicht, dass deutlich über dem Landesschnitt lag.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Jürgen Toziegel und Samira Scheffel gewählt. Schatzmeisterin des Ortsverbandes bleibt Sandra Voigt. Als Schriftführerin wählten die Mitglieder Mandy-Michellé Voigt. Komplettiert wird der neue Ortsvorstand mit den beiden neuen Beisitzern Jonas Mordhorst und Frederik Lietz.

Im November wir die FDP Schwentinental die Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl 2018 aufstellen und das Kommunalwahlprogramm für Schwentinental erarbeiten. Feuerwehr und Freibad dominieren zwar derzeit die kommunalpolitische Debatte in der Stadt. Es gibt allerdings noch viele weitere Themen, die in der Stadt angepackt werden müssen, derzeit aber nur "stiefmütterlich" behandelt werden.

"Die FDP Schwentinental wird den Bürgerinnen und Bürgern hierfür bei der Kommunalwahl im Mai 2018 ein sehr gutes personelles und inhaltliches Angebot machen. Mit der gestrigen Wahl des neuen starken Teams im Ortsvorstand haben wir dafür den Grundstein gelegt.", so Voigt abschließend

Schwentinental. Bei einer Ortsmitgliederversammlung am gestrigen Mittwoch hat der FDP-Ortsverband Schwentinental seinem Ortsvorstand eine "Verjüngungskur" verpasst.

"In den vergangenen Monaten haben wir zahlreiche junge Neumitglieder gewinnen können, die natürlich auch in die Arbeit des Ortsverbandes eingebunden werden sollen.", so der Ortsvorsitzende Jan Voigt, der durch die Mitgliederversammlung einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt wurde. Die Mitglieder haben viele Vorstandsposten mit neuen, jungen Gesichtern besetzt. Der Altersdurchschnitt des neuen Ortsvorstandes liegt nun bei 34 Jahren.

"Insbesondere im Hinblick auf die Kommunalwahl 2018 freue mich über die Entwicklungen im Ortsverband. Die Vorbereitungen auf die Kommunalwahl 2018 wird in den nächsten Monaten die Hauptaufgabe des neugewählten Ortsvorstandes sein.", so Voigt weiter.

In einem Rückblick auf die vergangene Amtszeit zog Voigt eine positive Bilanz. Abgehen von dem positiven Trend bei den Mitgliederzahlen hat die FDP in Schwentinental bei der Landtagswahl im Mai mit 12,0% ein Wahlergebnis erreicht, dass deutlich über dem Landesschnitt lag.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Jürgen Toziegel und Samira Scheffel gewählt. Schatzmeisterin des Ortsverbandes bleibt Sandra Voigt. Als Schriftführerin wählten die Mitglieder Mandy-Michellé Voigt. Komplettiert wird der neue Ortsvorstand mit den beiden neuen Beisitzern Jonas Mordhorst und Frederik Lietz.

Im November wir die FDP Schwentinental die Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl 2018 aufstellen und das Kommunalwahlprogramm für Schwentinental erarbeiten. Feuerwehr und Freibad dominieren zwar derzeit die kommunalpolitische Debatte in der Stadt. Es gibt allerdings noch viele weitere Themen, die in der Stadt angepackt werden müssen, derzeit aber nur "stiefmütterlich" behandelt werden.

"Die FDP Schwentinental wird den Bürgerinnen und Bürgern hierfür bei der Kommunalwahl im Mai 2018 ein sehr gutes personelles und inhaltliches Angebot machen. Mit der gestrigen Wahl des neuen starken Teams im Ortsvorstand haben wir dafür den Grundstein gelegt.", so Voigt abschließend.