Zum Antrag der SPD - "Überprüfung, Instandhaltung u. Sanierung der öffentlichen Geh- und Radwege"

15.05.2019

Radfahren gehört zu den beliebtesten sportlichen Freizeitbeschäftigungen überhaupt. Es verbindet Erholung an der frischen Luft und Körperertüchtigung auf ideale Weise.

Und so scheint nun auch die Schwentinentaler Kommunalpolitik das Thema "Radfahren" als sehr wichtig einzustufen. Denn nachdem SWG und Grüne das Projekt "Radfahren in Schwentinental" ins Leben gerufen haben, fordert die SPD in einem neuen Antrag die Evaluation der örtlichen Radwege. Richtig und wichtig. Aber auch die Sozialdemokraten haben den Antrag der FDP zur Erstellung eines Radwegekonzeptes, das die Situation der Radfahrer ganzheitlich betrachten sollte, kürzlich abgelehnt. Trittbrettfahren statt Radfahren scheint nun also die Devise der SPD. Oder besser gesagt: "Alten Wein in neuen Schläuchen" gibt es offenbar auch bei den Sozialdemokraten!